© MARQUORDT Kälte- & Klimaanlagen GmbH & Co. KG - Jens Busemann - © Bilder/Grafiken by fotolia.com (siehe Impressum für Details)
MARQUORDT Kälte- & Klimaanlagen Home NEWS LEISTUNGEN REFERENZEN PARTNER ÜBER UNS KONTAKT IMPRESSUM DATENSCHUTZERKLÄRUNG DOWNLOAD

Verbot vom H-FCKW

Kältemittel R22 ab

01.01.2015

Betroffen sind alle teilhalogenierten Fluorchlorkohlenwasserstoffe (H-FCKW). Dazu zählt insbesondere das Kältemittel R22 und alle Gemische die diesen Stoff enthalten: R22, R401A, R402A, R403B, R408A, R409A - Grund für die Verbote ist die schädigende Wirkung auf die Ozon- schicht. In Deutschland ist das Kältemittel R22 und R22-haltige Gemische seit spätestens 01.01.2000 für Neuanlagen verboten (EG- weit und für bestimmte Anlagentypen (z.B. Haushaltskühlschränke) gelten andere Verbotstermine). Bestehende Anlagen mit H-FCKW dürfen heute noch betrieben werden. Die Anlagen dürfen repariert und es darf Kältemittel nachgefüllt werden. Für bestehende Anlagen ist das Verwenden dieser Stoffe ab 01.01.2015 verboten, das heißt es dürfen keine Eingriffe in den Kältemittelkreislauf vorgenommen werden und vor allem darf kein Kältemittel mehr nachgefüllt werden. Das Betreiben der Anlage über diesen Zeitpunkt hinaus ist aber prinzipiell möglich, solange nicht in den Kältemittelkreislauf eingegriffen werden muss. Für stationäre Anlagen ab 3 kg Kältemittelfüllmenge besteht Pflicht zur jährlichen Dichtheitsprüfung durch sach- kundiges Personal. Die Anlagen müssen regelmäßig fachgerecht inspiziert und ge- wartet werden. Über nachgefülltes Kälte- mittel und durchgeführte Dichtheitsprüf- ungen und Wartungen müssen Aufzeich- nungen geführt werden (Betriebshandbuch). Für ältere Anlagen, die ohnehin bald das Ende ihrer Lebensdauer erreicht haben gilt: Ersatz durch neue Anlage mit ozonunschäd- lichen Kältemitteln, für Anlagen, die noch in gutem Zustand sind und die weiterhin betrieben werden können gilt: Umstellung auf ozonunschädliche Kältemittelalternative. Lassen Sie sich durch uns beraten! (Quelle: Bundesfachschule Kälte-Klima-Technik)

Vorteile Kühlung mit CO2

Das natürliche Kältemittel CO2 gewinnt in der Kältetechnik als Ersatzstoff für FCKW und HFKW, beides Klima-/Ozonkiller, immer mehr an Bedeutung. Aus umwelttechnischer Sicht hat das ganze verschiedene Vorteile. Kühl- und Gefrieranlagen in Supermarkt- ketten sind mit einem Anteil zwischen 40- 60%  die entscheidenden Stromverbraucher. Solange die Energie in Deutschland noch mit Kohlekraft erzeugt wird, hängt natürlich ein hoher Stromverbrauch eng mit einem hohen CO2 Ausstoß zusammen und der ist schlecht für unsere Umwelt Auf der anderen Seite tragen HFKW - Kältemittel, wenn Sie entweichen, zum Treibhauseffekt bei. Einige haben sogar einen 4.000 fach höheren Treibhauseffekt als CO2, dessen bei 1 liegt. Weniger hat nur noch Ammoniak, das darf aber wegen seiner Giftigkeit nicht im Supermarkt eingesetzt werden, nur außerhalb, genau wie Propan, wegen dessen Brennbarkeit. Ein weiterer Vorteil beim Einsatz von CO2 ist die weitaus weniger durchzuführenden Wartungen gegenüber den herkömmlichen Kälteanlagen. Sprechen Sie uns an, wir haben bereits einige CO2 Anlagen gebaut (siehe Galerie)!

Wartung von Eisbereitern

Seit April 2014 bieten wir unseren Kunden die Wartung von Eisbereitern an. Diese Maschinen dienen zur Herstellung von Eiswürfeln, Chrushed oder Nugged Ice und kommen meist in Handel, Gastronomie und Bars der gehobenen Klasse vor. Da solches Eis meist zur Verwendung im Lebensmittelbereich benötigt wird, z.B. an Fischtheken oder als Kühlung empfindlicher Lebensmittel, ist eine sach- und fachge- rechte Wartung dieser Anlagen ein Pflicht- programm. Unsere Mitarbeiter sind geschulte Probenehmer für die Probenahme von Trinkwasser nach der TrinkwV und kennen die Schwachstellen der meisten Eisbereiter. Eine solche Wartung verlängert nicht nur die Lebendauer der Maschine, sondern ist in regelmäßigen Abständen unerlässlich. Wir bieten neben der Wartung und Reinigung auch eine Analyse der Qualtität des Leitungswassers, sowie eine Analyse  über Anzahl der Bakterien vor und nach einer Wartung an. Dafür arbeiten wir eng mit einem unabhängigen Institut in Deutschland zusammen. Wir betreuen im Moment die Eisbereiter der Marken “Hoshizaki”, “Maja” und “Ziegra”. Sollten Sie Inhaber einer solchen Maschine sein und ist bei Ihnen eine Wartung nötig, dann kontaktieren Sie uns bitte. Wir erstellen Ihnen gern ein individuelles Angebot und helfen umgehend.

Umbau des Marktkauf

in Luckenwalde 2015

Wir haben es geplant und wir haben es getan. Zusammen mit vielen Firmen aus allen Handwerksbereichen, ist nach kurzer Zeit die Marktkauf-Filiale in Luckenwalde bei Berlin umgebaut worden. Wir bedanken uns beim Auftraggeber aus der EDEKA Gruppe und natürlich bei unseren Mitarbeitern und Lieferanten. Die Bilder des Umbaus finden Sie in einer kleinen Bildergalerie >>>

Marktkauf  in Oschersleben

Jetzt ein umweltbewußter Supermarkt

Auch in Oschersleben gibt es jetzt einen Einkaufsmarkt, der den neuesten Energie- sparrichtlinien entspricht. Vielen Dank an unsere Mitarbeiter, ohne deren hohen Einsatz wäre das nicht in dieser kurzen Zeit machbar gewesen. Bilder vom Umbau >>>

Artikel in der KKA

(Kälte Klima Aktuell 4/16) Zusammen mit der Christof Fischer GmbH und der Firma ELREHA haben wir in Luckenwalde eine neue effiziente Kälte- anlage realisiert. Die Aufgabenstellung vom aktuellen Betreiber wurde durch eine transkritische CO²-Booster-Verbundanlage mit 3 Druckstufen und Parallelverdichtung realisiert. Eine nicht allzu leichte Aufgabe. Unser technisches Know-How, die hoch- wertige Arbeit unserer professionellen Partner und nicht zuletzt die Arbeit unseres gesamten TEAMS, war Anlass genug, der aktuellen Ausgabe der KKA (Kälte Klima Aktuell) einen etwas größeren Artikel zu spendieren. Sie dürfen gern in Ruhe diesen Artikel lesen, denn er steht zum Download bereit >>
(PDF-Reader erforderlich)
NEWS